VMware Academic Program (VMAP)

Das VMware Academic Program (VMAP) ist ein umfangreiches Lizenz-Programm, das speziell für die akademische Ausbildung entwickelt wurde. Es unterstützt die Forschung und Lehre im schnell wachsenden Bereich der virtualisierten Infrastruktur durch die Bereitstellung von Resourcen für die am häufigsten in kommerziellen Produktionsumgebungen eingesetzten Virtualisierungs-Technologien.

Studierende und Mitarbeiter/innen der MINT-Sektionen können VMware-Produkte im Bereich der Lehre und der nichtkommerziellen Forschung einsetzen. Dabei sind die VMAP-Lizenzrichtlinien zu beachten! Insbesondere Studierende können im Rahmen ihres Studiums ausgewählte VMware-Produkte kostenlos für ein Jahr nutzen. Im Anschluss können besonders rabattierte Lizenzen erworben werden.


Aktuelle Information:
Die folgenden Produkte werden ab April 2015 nicht mehr im VMware Academic Program (VMAP) angeboten:

  • VMware Fusion 3, 4 und 5
  • VMware Workstation 7, 8 und 9
  • VMware Player 5

Bitte nutzen Sie stattdessen zukünftig die neuen, in 2014 erschienenen Versionen VMware Fusion 7 Pro, VMware Workstation 11 und VMware Player 7 Pro.


Aktuell umfasst die Liste der ausgewählten Produkte die folgenden Softwarepakete:

Die Programmteilnehmer erhalten kostenlose 365-Tage-Testversion-Lizenzen, die einen einmaligen, jährlichen Download erfordern. Der jährliche Produkt-Download stellt sicher, dass die Mitglieder die aktuellsten Versionen der Produkte erhalten.

Teilnehmer am VMware Academic Program erhalten ebenfalls Zugriff auf VMware Schulungsunterlagen.

Bezug der Software

Um den Zugriff auf die kostenlose Software zu ermöglichen arbeitet VMware mit der Firma Kivuto zusammen. Kivuto stellt wie bei Microsoft Dreamspark einen ELMS-Webshop zur Verfügung. Für diesen Webshop können sich Angehörige der MINT-Sektionen registrieren und dann direkt auf die Produkt-Downloads zugreifen.

Hier gelangen Sie direkt zum ELMS-Webshop